Ablauf der Zahnbehandlung bei Implantaten

Ablauf Implantate

Bei einer Implantat-Behandlung ist es immer nötig, als erstes eine Computertomographie (Kurz: CT) zu machen. Bei einem CT kann der Zahnarzt den Kieferknochen sehen und somit gleich entscheiden, ob genügend Knochen vorhanden ist oder der Zahnarzt Ihnen eher eine andere Behandlung empfiehlt. Ist nämlich zu wenig Knochen vorhanden, muss in diesen Fällen der Knochen erst aufgebaut werden, z.B. mit einem Sinuslift. Das CT können Sie gleich beim Zahncheck machen lassen, so können die Zahnärzte auch gleich einen etwaigen Sinuslift o.Ä. berücksichtigen und in den Kostenvoranschlag mit aufnehmen.

Wie viele Zahnbehandlungen benötigt die Implantat Behandlung?

Wenn das Implantat gleich eingesetzt werden kann, sind es nur zwei Behandlungen. Beim ersten Termin wird das Implantat eingesetzt und nach einer Einheilungszeit werden noch die Kronen und Brücken aufgeschraubt. Müssen jedoch Zähne entfernt werden oder wenn der Knochen erst noch aufgebaut wird, müssen Sie öfter kommen. Bei einer Zahnentfernung, können es beispielsweise drei Termine werden. Das Gute ist jedoch, dass die Zahnärzte schon beim CT sagen können, wie viele Behandlungen Sie brauchen werden, denn auch wenn Zähne entfernt werden müssen, kann das Implantat unter Umständen direkt eingesetzt werden.

Welche Implantate werden in der Sedlmeier Zahnklinik eingesetzt?

Wir setzen die selben Implantate ein, die auch in Deutschland verwendet werden. Seit Jahren arbeiten wir schon mit zwei sehr guten Firmen zusammen: Nobel Biocare und Alpha Bio.

Wenn Sie es einrichten können, sollten Sie also zum Zahn-Check nach Ungarn kommen, dann wissen Sie auch gleich wie lange die Zahnbehandlung dauern wird!

Dr. Sedlmeier erklärt den Ablauf der Behandlung bei Implantaten

Um die Behandlung möglichst präzise planen zu können, benötigt Frau Dr. Sedlmeier eine Computertomographie (CT). Dabei wird überprüft, ob der Patient über genug eigenen Kieferknochen verfügt, um ein Implantat darin zu verankern, oder ob Knochenaufbau notwendig ist. Das CT kann beispielsweise schon beim Zahncheck gemacht werden. Dies hat den Vorteil, dass der Kostenvoranschlag bereits alle Aspekte der Behandlung berücksichtigen kann: Wird Knochenaufbau gemacht? Wie viele Anreisen sind für die gesamte Behandlung nötig? Welches Material wird verwendet? Somit kann man alles ganz genau planen und es erwarten den Patienten keine unkalkulierbaren Kosten. Dr. Sedlmeier erklärt nun den Ablauf der Behandlung mit oder ohne Knochenaufbau, wie viele Besuche wegen der Einheilungszeit jeweils nötig sind, und wie das CT dabei hilft, den zeitlichen Aufwand für die Behandlungsdauer abzuschätzen. Abschließend erklärt die Zahnärztin, welche Materialen sie für den Zahnersatz verwenden.