!!! In Anbetracht der globalen Lage mit dem Coronavirus (COVID-19) haben wir für Sie die wichtigsten Informationen im Umgang mit dieser Krise gesammelt. Hier finden Sie alles Wissenswerte rund um die Themen Reise nach Ungarn, alternative Untersuchungsmöglichkeiten in Deutschland, Hygiene und Planung Ihrer Zahnbehandlung in Zeiten von Corona. !!!

Welche Hersteller verwenden wir?

Hersteller für Zahnimplantate

Die Sedlmeier Zahnklinik arbeitet unter anderem mit dem Hersteller Alpha Bio zusammen

Für Zahnimplantate gibt es unterschiedliche Varianten. Die Sedlmeier Zahnklinik bietet sowohl Zahnimplantate aus dem Standardsegment, als auch die Premiumvarianten an. Das soll aber nicht heißen, dass die Standardvariante schlecht ist. Der Unterschied ist, dass der Zahnarzt mehr Auswahl im Premiumsegment hat und in die Entwicklung der Premiumimplantate mehr Zeit und Geld gesteckt werden.

Nachfolgend wollen wir Ihnen die beiden Hersteller vorstellen, die wir bei der Sedlmeier Zahnklinik verwenden.
Ob Sie sich nun für Nobel Biocare oder für AlphaBio entscheiden ist Ihnen überlassen, wobei Sie natürlich auf die Beratung und Unterstützung unserer Zahnärzte und Zahntechniker zurückgreifen können. Wir von der Sedlmeier Dental Klinik können beide Unternehmen mit bestem Gewissen empfehlen.

Alpha Bio

Die Firma AlphaBio wurde vor über 25 Jahren gegründet. AlphaBio entwickelt und vertreibt Standardimplantate. 2008 ging die Firma an den Weltmarktführer Nobel Biocare über. Davon konnte das Unternehmen reichlich profitieren. Jedoch ist es seinen Wurzeln treu geblieben und verkauft immer noch günstige Zahnimplantate. Jedoch können Sie davon ausgehen, dass diese eine herausragende Qualität haben, sonst hätte der Weltführer Nobel Biocare kein Interesse an einer Übernahme gehabt.

Auf der Webseite von AlphaBio kann man viel über die Arbeit und Entwicklungen der Firma nachlesen. Viele der Entwicklungen erleichtert die Arbeit der Zahnärzte, so dass sie ihren Zahnpatienten schneller und effizienter helfen können. Beispielsweise hat AlphaBio „eine Plattform für alles“ geschaffen. Diese Plattform ist bei allen Systemen gleich und ermöglicht dem Zahnarzt eine schnelle Versorgung. Daran sieht man, dass der Ansatz von AlphaBio vor allem die Vereinfachung der Arbeitsvorgänge ist. Damit wird die Qualität und die Geschwindigkeit erhöht und gleichzeitig der Preis gesenkt. Deshalb auch das Stichwort Simplantology (simplicity = Einfachheit + Implantology) im Logo von AlphaBio.

Produktübersicht von Alpha Bio

Nobel Biocare

Biocare wurde 1981 in der Schweiz gegründet und hat dort auch seinen Sitz. Das Unternehmen gilt als weltgrößter Hersteller von Zahnimplantaten. Sie sind verantwortlich für viele der neuen, innovativen Entwicklungen im Bereich der Zahnimplantologie, Kronen, Brücken und Veneers. Nobel Biocare entwickelt und verkauft nicht nur Zahnimplantate, sie bieten auch Workshops für Zahnärzte an, beispielsweise über die All-on-4 Methode.

Sollten Sie sicher gehen wollen, dass Sie das Beste vom Besten bekommen, dann entscheiden Sie sich am besten für ein Implantat der Marke Nobel Biocare. Die Implantate sind zwar teurer als die AlphaBio Varianten, aber dafür wurde auch mehr Zeit und Geld in die Entwicklung gesteckt und Ihr Zahnarzt hat mehr Auswahlmöglichkeiten, um ein Zahnimplantat auszuwählen, dass exakt zu Ihren Bedürfnissen passt.

Interview mit David Varjas, Key Account Manager der Nobel Biocare Magyarország Kft., die den Exklusivvertrieb für Nobel-Biocare-Implantate in Ungarn hat.
Mehr Info auf der Nobel Biocare Homepage

interview mit Dr. Péter Vasas
Redaktion: Seit wann stellt Nobel Biocare Implantate her?
Herr Varjas: Nobel Biocare stellt seit 1978 Implantate her und was wichtig ist, ist dass im Jahr 1965 das erste Schraubenimplantat weltweit in einen menschlichen Kiefer eingesetzt wurde und das war bereits von Nobel Biocare. Es folgten 13 Jahre Forschung und Beobachtung und dann brachten wir diese Implantate 1978 als erste Firma auf den Markt. Auf dem ungarischen Markt war es ähnlich, Nobel Biocare wurde als eines der ersten Implantate 1995 auch auf den ungarischen Markt gebracht.
Redaktion: Was sind die Erfahrungen, die die Patienten mit Nobel Biocare gemacht haben?
Herr Varjas: Die ersten 8 Implantate wurden ja 1965 eingesetzt und bereits diese Implantate blieben bis zum Tod des Patienten im Mund. Und so war es dann auch mit allen Folgeimplantaten aus unserem Haus: Wenn die Implantate gut eingesetzt wurden und gut gepflegt werden, halten sie lebenslänglich. Deshalb geben wir und unsere Partner, wie Sedlmeier Dental, auch lebenslange Garantie auf die Implantate. Und selbst wenn der erste Patient von 1965 heute noch leben würde und zu irgendeinem Partner-Zahnarzt von Nobel Biocare gehen würde und eine neue Prothetik auf sein Implantat bräuchte, dann könnte man noch heute und die nächsten 50 Jahre das Zubehör für dieses Implantat von 1965 bestellen.
Redaktion: Wie ist es möglich, dass Nobel Biocare eine solche Qualität gewährleisten kann?
Herr Varjas: Einerseits ist da das Material: Titan. Dieses hat selbst eine sehr hohe Qualität. Andererseits ist es aber auch ganz wichtig, dass die Zubehörteile zueinander ganz präzise angepasst sind. Wenn ein neues Zubehör oder Implantat auf den Markt gebracht wird, dann gingen dem in der Regel 5 Jahre Entwicklung, Forschung und Studien voraus.
Redaktion: Wenn ein Patient Sie fragen würde: „Warum Nobel Biocare?“, was würden Sie antworten?
Herr Varjas: Bei Nobel Biocare müssen Sie nur einmal die Implantation durchführen lassen und dann ist bei guter Pflege alles gegeben, dass das Implantat lebenslang hält und das Zubehör wird auch lebenslänglich weltweit verfügbar sein, ebenso wie die Garantie.
Redaktion: Was können Sie über die Zusammenarbeit zwischen Sedlmeier Dental und Nobel Biocare sagen?
Herr Varjas: Sedlmeier Dental ist eine der sich am dynamischsten entwickelnden Zahnkliniken unter unseren Kunden und vor allem immer offen für die neuesten Technologien, was ich sehr wichtig finde für eine moderne Zahnklinik. Z.B. so eine neue Technologie ist Nobel Guide, das ist eine Schablone und wenn diese verwendet wird, ist die Heilung schneller, es gibt weniger Schmerzen und geringere Blutung.
Redaktion: Ihr Aufgabenbereich ist nicht nur der Vertrieb. Wie unterstützen Sie noch Ihre Kunden in der Zahnchirurgie?
Herr Varjas: Der Schlüssel der guten Implantation ist, dass die Ärzte besonders gut vorbereitet sind und wir bieten unseren Kunden Weiterbildungen und Konferenzen und informieren sie über die neuesten Technologien
Redaktion: Was sind Ihre derzeitigen neuesten Entwicklungen?
Herr Varjas: Wir waren im Juni 2018 ein Real-Time-System vorstellen, X-Nav, welches ohne Schablone die Hand des Arztes während der Implantation führt und so können die Implantate genauer und an der besten Knochenstelle eingesetzt werden. So ist es schneller und genauer als mit der Schablone.
Redaktion: Nach soviel Technologie, wie entspannen Sie sich in Ihrer Freizeit?
Herr Varjas: Die meiste Zeit verbringe ich mit meiner Familie, jogge, fahre Fahrrad und Motorrad und fahre auch gerne Ski in den Alpen.
Redaktion: Das ist gut nachzuempfinden. Vielen Dank, Herr Varjas.