Vollprothese

Komplettes künstliches Gebiss zum Herausnehmen

Vollprothesen werden eingesetzt, wenn im Unter- oder Oberkiefer keine Zähne mehr vorhanden sind, es handelt sich um einen herausnehmbaren Zahnersatz.

Vollprothesen ersetzen das ganze Gebiss
Herausnehmbarer Zahnersatz oder "die Dritten"

Eine Vollprothese kann für Ober- oder Unterkiefer eingesetzt werden, natürlich auch für beide. Sinnvoll ist eine Vollprothese vor allem, wenn gar keine Zähne mehr vorhanden sind, jedoch kann sie auch eingesetzt werden, wenn nur noch ein paar Zähne übriggeblieben sind. In diesem Fall müssen erst die restlichen Zähne gezogen werden.

Die Prothesen für Ober- und Unterkiefer unterscheiden sich vor allem durch ihre Verankerung. Beim Oberkiefer haftet die Prothese durch die Gaumenplatte und wird zusätzlich vom Kiefer gestützt, das ist wichtig, um eine Fehlbelastung zu vermeiden. Beim Unterkiefer ist es deutlich schwieriger, da durch die Zunge, die mögliche Auflagefläche sehr gering ausfällt. Dazu kommt, dass der Unterkiefer und unsere Zunge ständig in Bewegung sind, während der Oberkiefer starr ist.

Bei einer Vollprothese ist es sehr wichtig, dass sie gut sitzt. Ein guter Sitz gewährleistet eine gleichmäßige Belastung und beugt damit dem Knochenabbau vor. Sitzt die Prothese schlecht, schreitet der Knochenabbau voran, was den Sitz noch weiter verschlechtert und unter anderem zu Schwellungen und Rötungen führen kann. Außerdem fühlt es sich meist unangenehm, für den Patienten an. Deshalb ist es wichtig, dass Sie beim Anprobieren der Prothese dem Arzt sagen, ob die Prothese angenehm sitzt.

Einer der größten Vorteile einer Vollprothese ist der Kostenfaktor. Hat ein Patient fast keine Zähne mehr, kann mit der Vollprothese schnell und kostengünstig Abhilfe geschaffen werden. Somit können Sie wieder voll am Sozialen Leben teilnehmen.

Einer der Nachteile ist der schwierige Sitz vor allem im Unterkiefer, dieses Problem kann aber von einem kompetenten Zahnarzt gelöst werden, so dass Ihre Prothese perfekt sitzt und Sie lange Freude daran haben.

Bei Prothesen vewenden wir das „BPS - Biofunkionelles Prothetik System aus Liechtenstein

Vollprothese - die günstigere Alternative zu Implantaten

Diana Sedlmeier verhilft vielen Patienten regelmäßig zu einer optisch und qualitativ hochwertigen Vollprothese. Viele deutsche Zahnärzte arbeiten sogar mit ungarischen Laboren zusammen, da sie die Qualität überzeugt. Auch wenn Vollprothesen günstiger als Implantate sind, so ist der zeitliche Aufwand oftmals sehr intensiv und es sind mehrere Termine notwendig bis die Prothese wirklich gut sitzt. Da die Sedlmeier-Zahnklinik über ein eigenes Labor verfügt, sind Änderungswünsche der Patienten schneller umsetzbar, als wenn ein deutscher Zahnarzt auf die Prothesen aus Ungarn warten muss. Bei Sedlmeier Dental können Zahntechniker und Patient schnell und unkompliziert Änderungen besprechen, die dann im Zahnlabor vorgenommen werden können.