Zahnbrücken

Zahnlücken einfach überbrücken

Zahnbrücken gibt es in verschiedenen Formen, sie überbrücken eine Zahnlücke und werden an eigenen Zähnen oder Implantaten befestigt.

Zahnlücken können mit einer Brücke geschlossen werden.
Zahnlücken können mit einer Brücke geschlossen werden.

Entstehen im Gebiss Zahnlücken, sieht das zum einen nicht gut aus und zum anderen kann es Probleme beim Kauen verursachen. An Stellen ohne Kaudruck stellt sich der natürliche Knochenaufbau ein, der dem Knochenabbau entgegenwirkt. Dadurch können auch andere Zähne schief werden und im schlimmsten Fall verliert man noch weitere Zähne. Abhilfe kann, neben den beliebten Zahnimplantaten, auch eine Zahnbrücke schaffen. Voraussetzung für eine Zahnbrücke sind starke und gesunde Zähne bzw. Zahnwurzeln. Meist schließt die Zahnbrücke eine Lücke zwischen zwei Zähnen; diese werden überkront und dienen als Brückenpfeiler.

Die Zahnbrücke - Die Alternative zum Implantat

Frau Dr. Sedlmeier erklärt, wann die Brücke eine gute Alternative zum Implantat ist, um einen fehlenden Zahn zu ersetzen. Bei gesunden Zähnen ist ein Implantat auf jeden Fall die bessere Lösung, da umliegende Zähne dafür nicht abgeschliffen werden müssen. Sind die Zähne rund um die Lücke jedoch schon kaputt oder haben ältere Kronen, kann eine Brücke eine sinnvolle und kostengünstigere Lösung sein.