!!! Grenzen wieder offen! Ab sofort für Deutsche wieder Reisen nach Ungarn und dadurch Zahnbehandlungen bei uns in vollem Umfang unter Einhaltung unserer strengen Hygienemaßnahmen möglich !!!

Vielfältiger Einsatz von Implantaten

Vielfältiger Einsatz von Implantaten

In dieser Woche stellen wir Ihnen eine neue Methode vor, das All-on-6. Im Gespräch Andreas und Dr. Sedlmeier. All-on-6 kann immer eingesetzt werden, auch Patienten profitieren von der Technik, bei denen das All-on-4 nicht durchgeführt werden kann. Bei der neuen Methode werden 6 Implantate eingesetzt, darauf kommt dann eine Zahnbrücke. Manchmal muss aber erst der Knochen aufgebaut werden. Ein weiterer Unterschied zum All-on-4, ist der Winkel der Implantate. Während beim All-on-4 zwei der Implantate schräg eingesetzt werden müssen, werden beim All-on-6 alle Implantate gerade eingesetzt. Zwei Implantate werden vorne, zwei an den Seiten und zwei im hinteren Bereich gesetzt. Die Implantate dienen dann als Brückenpfeiler für die Zahnbrücke. Es ist übrigens auch möglich mehr Implantate einzusetzen. Das hat dann den Vorteil, dass man nicht eine große Zahnbrücke, sondern mehrere kleine einsetzen kann. Dadurch wird die Belastung besser verteilt und die Lösung ist so langfristiger. Der Vorteil dieser neuen All-on-6 Methode liegt auf der Hand. Sie kann bei jedem eingesetzt werden und sie ist deutlich stabiler. Aber auch die All-on-4 hat einen Vorteil. Die Variante mit vier Implantaten ist günstiger, da eben nur vier Implantate benötigt werden und nicht sechs oder sogar acht. Sollte bei Ihnen die All-on-4 Methode ausreichen, ist es immer noch eine sehr gute Variante.