Über Budapest

Die Stadt

Eine der schönsten Städte der Welt ist zweifellos die ungarische Hauptstadt. Die Donau teilt sie in zwei Teile, auf der einen Seite liegt Buda und auf der anderen Pest. Aus diesen zwei Teilen setzt sich auch der Name „Budapest“ zusammen. Mit zwei Millionen Einwohnern ist Budapest die größte Stadt Ungarns. Die Metropole wird durch ihre Kombination aus Moderne und Historie zu einem beliebten Reiseziel.
Blick auf Budapest Kettenbrücke
Mehr Bilder

Traumstadt an der Donau – eine Sightseeingtour im Oldtimercabrio entlang der beiden Donauufer

Sehenswürdigkeiten

Gerade für ältere Menschen ist die Stadt, durch ihre Vielzahl an kulturellen und modernen Sehenswürdigkeiten, ein tolles Erlebnis. Es gibt den Heldenplatz, die Denkmäler, das Parlamentsgebäude und vieles mehr. Jedoch hat die Stadt auch für jüngere Menschen viel zu bieten. Budapest eignet sich für einen ausgiebigen Einkaufsbummel in der Innenstadt, das Erholen in den zahlreichen Cafes und Bars und Besuche von Clubs und Festivals. Die Stadt bietet auch viele Möglichkeiten zur Erholung. Es gibt schöne Parkanlagen und ganze 15 Thermalbäder. Für günstige Übernachtungen gibt es die Möglichkeit, Ferienwohnungen in Ungarn zu buchen oder in eines der zahlreichen Hotels einzuchecken.
St.Stephans Museum
Mehr Bilder

Für eine informative Stadtrundfahrt empfehlen wir www.citytour.hu

Himmlisch Schlemmen für 15 Euro pauschal inklusive Getränke – Das Trófea Restaurant in Budapest
Im jüdischen Restaurant Spinoza mit Sedlmeier-Patientin Marion Lucia Degner

Historie bis heute – Jüdisches Leben in Budapest

Historie bis heute – Jüdisches Leben in Budapest   Das alte jüdische Viertel liegt im VII. Bezirk von Budapest, entlang der Landstraße, die zur Donau führt. Zeitlich entstand das Viertel zwischen dem 18. und 19. Jahrhundert. Heute enthält es die meisten jüdischen Sehenswürdigkeiten, des Pester Stadtteils. Eine Auswahl der Sehenswürdigkeiten, stellen wir Ihnen nachfolgend vor.  

Das jüdische Museum:

Im Jahre 1916 wurde das jüdische Museum in einer Privatwohnung eröffnet. Es ist das erste jüdische Museum in ganz Ungarn und stellte schon zu Beginn annähernd 1500 Gegenstände aus. Im Museum kann man unter anderem alte Fotos, Gebrauchsgegenstände, Möbel und Briefe bewundern.

http://www.jewishtourhungary.com/de/das-judische-museum/  

Die große Synagoge in der Dohány Straße:

Wenn Sie schon im jüdischen Museum sind, lohnt sich auch ein Besuch der großen Synagoge, da sie im selben Gebäude angesiedelt ist. Die Eintrittskarte der Synagoge gilt unter anderem auch für das Museum, den Garten und den Heldentempel. Mit ihren 3000 Sitzplätzen ist die Synagoge die größte Europas und die zweitgrößte der Welt. Ihr Bau begann 1854 und im Jahre 1859 konnte die große Synagoge eingeweiht werden.

Wer mehr über die Synagoge erfahren möchte, kann auch an einer Gruppenführung teilnehmen. Die Führungen gibt es auch auf Deutsch und sind zu jeder Stunde möglich.

Beachten Sie hierfür die folgenden Öffnungszeiten:
Montag-Donnerstag: 10-16 Uhr
Freitag: 10-14 Uhr
Samstag: geschlossen
Sonntag: 10-16 Uhr

http://www.jewishtourhungary.com/de/wissenswertes/


Baum des Lebens:

Vom Haupteingang der Synagoge führt ein Weg vorbei am jüdischen Friedhof und zum Garten der Synagoge, dem Garten der Helden. Dort steht ein beeindruckendes Denkmal, der Baum des Lebens. Der Baum besteht aus Metall und auf seinen Blättern stehen die Namen jüdischer Opfer. Das Mahnmal wurde 1991 errichtet und soll etwa 30.000 Namen auf seinen Blättern eingraviert haben. Ein schöner und zugleich ehrfürchtiger Ort.  


Tour durch das jüdische Viertel

Um einen umfassenderen Einblick in das jüdische Leben zu erhalten, können Sie an einer Tour durch das jüdische Viertel teilnehmen. Diese führt Sie an die oben genannten Orte, aber beispielsweise auch auf den Friedhof der Märtyrer. Wählen können Sie aus einer langen-, sowie einer kurzen Tour. Die lange Tour dauert zwischen 3,5 und 4 Stunden und die kurze etwa 2,5 Stunden.

http://jewish.hu/kurze-tour/

http://jewish.hu/lange-tour/

 


Aktivitäten in Budapest – Zoo, Aquaworld und Margareteninsel

Budapester Zoo

Budapest hat den ältesten Zoologischen Garten Ungarns, gleichzeitig ist er auch einer der ältesten der Welt. In 2016 hatte der Budapester Zoo seinen 150. Jahrestag. Über 10.000 Tiere, aus 1.000 verschiedene Spezies, leben dort auf einer Fläche von 17 Hektar. Durch angepasste Lebensräume, kann sich jede Tierart im Budapester Zoo wohlfühlen und wird keinem Stress ausgesetzt. Dies zeigen auch die jährlichen Geburtenzahlen der Tiere.

Im Budapester Zoo, kann der Besucher alle 7 Kontinente besuchen, dabei hat jeder Kontinent einen eigenen Bereich, mit einer authentischen Vegetation. Eine schöne Dekoration und passende Gebäude, für die Tiere, komplettieren das Gesamtbild. Grünflächen und schön gestaltete Wege lassen zeitweise vergessen, dass man in einem Zoo unterwegs ist. Viele klassische Bauwerke, aus dem frühen 20. Jahrhundert, wurden erhalten und neue Gebäude werden diesem Stil angepasst.

Für den Budapester Zoo sollte man einen ganzen Tag einplanen.



Aquaworld Budapest

An der Stadtgrenze von Budapest liegt die Aquaworld, dabei handelt es sich um eine große Erlebnis-Wasserwelt. Die Aquaworld hat nicht nur für Familien mit Kindern etwas zu bieten. Es gibt Surf- und Wellenbecken, 11 Riesenrutschen, Spielplätze und Animationsprogramme, aber auch ein Wellnes-und Fitnesszentrum. Nach dem Spaß auf den Rutschen oder im Wellenbecken, kann man sich im Spa oder der Sauna erholen. Essen kann man dann im hauseigenen Restaurant mit Bar.

Die Aquaworld betreibt auch einen kostenfreien Shuttlebus, dieser fährt während des Tages vom Stadtzentrum (Heldenplatz) zur Aquaworld. Den Fahrplan kann man auf der Webseite der Aquaworld ansehen. Man sollte früh genug an der Haltestelle sein, um einen Platz zu bekommen. Es lohnt sich den frühsten und spätesten Shuttlebus zu nehmen, da man leicht einen ganzen Tag in der Aquaworld verbringen kann.

Margareteninsel

Ein ganz besonderer Ort in Budapest ist die Margareteninsel, sie liegt in der Mitte von Budapest, um sie herum fließt die Donau. Die Insel ist ein sehr geschichtsträchtiger Ort, hier kann man das Mittelalter neu erleben. Auf der Insel kann man Sport treiben, aber auch einen entspannten Spaziergang genießen. Im Sommer werden auf einer Freilichtbühne Theaterstücke aufgeführt. Da auf der Insel keine Autos oder Motorräder fahren, kann man einmal richtig abschalten oder in Ruhe seinem Sport nachgehen.

Auch sonst bietet die Insel viele Freizeitaktivitäten. Da wäre zum Beispiel der Palatinus Stand (geöffnet von Frühling bis Herbst), ein kleiner Tierpark und der Japangarten mit den Schildkröten. Für Jogger gibt es eine 5 Kilometer lange Joggingzone, um die Insel herum. Wer dann abends etwas essen möchte, findet mehrere berühmte Restaurants vor. Ein Besuch wert ist sicherlich auch die Hajós Alfréd Schwimmhalle. Wenn man Glück hat, sieht man vielleicht sogar etwas von den Olympischen Siegern der ungarischen Wasserballmanschaft, die dort regelmäßig trainieren.
Auf der Margareteninsel kann man ein paar Stunden oder einen Tag die Hektik der Großstadt vergessen und sich eine Zeit der Ruhe gönnen. Wer nicht gut zu Fuß ist, kann sich die Insel auch mit dem Fahrrad oder dem Tuk-Tuk anschauen.


Spannende Reise in die Geschichte: Historische Museen in Budapest

Nationalmuseum

Das berühmteste Museum des Landes ist das Ungarische Nationalmuseum. Es bietet nicht nur einen detaillierten Einblick in die ungarische Geschichte, sondern begeistert auch Kunst- und Kulturfreunde. Für Architekturfreunde wird das Gebäude ein einzigartiges Erlebnis sein.
1847 wurde das Gebäude fertiggestellt, und im folgenden Jahr sollte dieses Gebäude ein Zeichen der Revolution und der Unabhängigkeit werden, als an den Toren des Museums der berühmte Dichter, Sándor Petőfi eine Rede hielt. Übrigens war dieses Museum das dritte öffentlich zugängliche Großmuseum in ganz Europa. 
Aufgrund der zentralen Lage kann das Ungarische Nationalmuseum sehr leicht erreicht werden: es ist im Herzen der Stadt, zwischen der Erzsébet- und der Freiheitbrücke. Praktisch alle öffentlichen Verkehrsmittel können genutzt werden, um zum Museum zu gelangen.



Haus des Terrors

Es ist in der Andrássy út 60 untergebracht und soll an die Herrschaft das Faschismus und den nach Ende des Zweiten Weltkriegs folgenden Sozialismus in Ungarn erinnern und stellt dabei beide Regime in seiner Ausstellung gegenüber.
Die Ausstellung ist beeindruckend, sehr interessant (bezüglich Besetzung von Ungarn 1944 - 1956) und lehrreich.
Auch für Schulklassen zu empfehlen. Es lohnt sich auf jeden Fall einen Audioguide zu mieten (gibt es auch auf Deutsch), denn die Beschriftung ist meist auf Ungarisch. Man sollte 3-4 Stunden Zeit einplanen.

Memento Park

Der Memento Park, der „Friedhof des Kommunismus“ ist ein Freiluftmuseum, das eine Sammlung von Denkmälern aus der Zeit des Realsozialismus umfasst.
Vor 1989 befanden sich viele kommunistische Denkmäler überall in Ungarn. Dann kam die Frage, was soll mit denen werden, da die kommunistische Zeit endlich vorbei war. Ein ungarischer Literaturhistoriker, Laszlo Szörényi, schlug vor, diese an einem Ort zu sammeln.
Der Budapester Statuenpark liefert ein höchst zivilisiertes Beispiel eines distanzierenden und doch bewahrenden Umgangs mit ungeliebten Zeugnissen der Vergangenheit.
Für Besucher, die keine persönlichen Erfahrungen mit einem kommunistischen Regime verbinden, mag der Memento Park ein Kuriosum sein, während vorgeprägte Menschen an eine Ära zurückerinnert werden. Die Statuen sind überraschend groß und beeindrucken durch ihre monumentale Erscheinung.
Budapest, XXII. Bezirk, Szabadkai utca Ecke Balatoni út
Öffnungszeiten: 10 Uhr bis Sonnenuntergang


Budapest bei Nacht im Sommer

Die warmen Budapester Sommernächte, die mit Musik verbunden sind, ziehen die Besucher in ihren Bann. Neben vielen Veranstaltungen, Festivals, Konzerten und Bars, gibt es weitere Möglichkeiten, um zu tanzen, Musik zu hören oder einfach das Leben zu genießen. Somit ist Budapest bei Nacht genauso aktiv und spannend, wie bei Tag. Die folgenden Highlights dürfen sie im Budapester Sommer nicht verpassen:

Sziget Festival

Anfang August findet auf der Óbuda Insel, im Herzen Budapests, als ein weiterer Höhepunkt das größte Musikfestival Ungarns statt. Die Insel ist 500 Meter breit und fast 3 Kilometer lang. Auf der gesamten Fläche werden viele unterschiedliche Musikgruppen auftreten. Es werden ungarische und international bekannte Stars zu sehen sein. Auf dem Festival gibt es nicht nur ein musikalisches Programm, sondern auch mehrere künstlerische und kulturelle Programme.

Das Festival hat auch eine deutschsprachige Infoseite: https://szigetfestival.com/de



Das Konzertschiff A38

Das Konzertschiff A38 hat für jeden Geschmack etwas zu bieten, es wird Jazz, Rock, Funky, Hiphop, Elektro und klassische Musik gespielt. Es gibt täglich Konzerte, Kinoabende und an den Wochenenden auf der Dachterrasse eine Party. Sowohl eine schöne Bar, als auch ein Restaurant sind auf dem Schiff vorhanden. Das Konzertschiff kann man auch am Tag anschauen und dort etwas essen odertrinken, auch einen ganzen Abend kann man dort verbringen.

Weitere Infos, Fotos und auch Preise finden Sie hier: https://www.a38.hu/en/

Musikfestival in der Vajdahunyad Burg
Nächsten Sommer wird ein tolles Musikfestival in der Vajdahunyad Burg stattfinden. Die Burg liegt in der Innenstadt. Das Festival wird von anfang Juli bis anfang August gehen. Liebhaber der Volksmusik und der klassischen Musik werden dort erwartet. In dem historischen Ambiente werden die besten Bands und Musiker Ungarns auftreten. Zu der guten Musik kann das wunderschöne Panorama genossen werden. Unter folgendem Link finden sie mehr Infos auf Englisch:
http://www.vajdahunyad.hu/english.asp


* Tarif: normale Telefongebühren für einen Anruf nach Deutschland.

Rufen Sie uns unter der Nummer gebührenfrei an:
Wir informieren Sie gerne!
Deutschland 0800-188188268
 
Schweiz 0800 - 72 00 72
 
Für Anrufer aus dem Ausland:
+4989 210 831 6036*
 
Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar !
Sie können uns auch über
ein Online-Formular schreiben.
 
Preise Zahnbehandlung in Ungarn
 
Finanzierung und Ratenzahlung für ihre Zahnbehandlung!
 
Bei Fragen zu einer Zahnbehandlung in Ungarn stellen wir Ihnen ein Formular zur Verfügung Haben Sie Fragen?
Wir helfen gerne!
Top