Insidertipps für Budapest

28.06.2019

Freilichtbühnen in Budapest - Theatererlebnisse im Freien

Der Sommer ist immer eine besondere Zeit für die Theaterfreunde. Es ist die Zeit, um unsere Lieblingsstücke unter freien Himmel, in der Natur genießen zu können. Man kann sich auch etwas lockerer anziehen, als wenn man sonst ins Theater geht. Und nach der Vorführung kann man auch einen romantischen Spaziergang machen oder gemütlich in einem guten Restaurant essen.

Das Sommerfestival in Budapest bietet Ihnen auch dieses Jahr zahlreiche, abwechslungsreiche Programme.

Die berühmteste Freilichtbühne in Budapest finden Sie auf der Margareteninsel, in einem wunderschönen natürlichen Ambiente.

Jetzt schauen wir, was Sie im August 2019 hier anschauen können.

Für Opernfreunde:

Am 1. August, um 20 Uhr kommt die Oper von Pietro Mascagni, die Sizilianische Bauernehre, auf die Bühne. Die Vorführung wird in originaler italienischer Sprache aufgeführt, mit ungarischem Untertitel. In der Rolle von Turiddu und Canio singt ein der berühmtesten Tenore unser Zeit: Marcelo Alvarez aus Argentinien! Er singt sowohl in Metropolitan in New York und in der Opera de Monte-Carlo.

In den weiteren Hauptrollen können Sie den Gesang von Ildikó Komlósi, Badral Chuluunbaatar und Polina Pasztircsak genießen.

Musical – Irgendwo in Europa

Zeit und Ort: Am 6. und 7. August, um 19:30 auf der Freilichtbühne Városmajor. (XII. Bezirk Budapest)

Eines der berühmtesten und herzbewegenden ungarischen Musicals. Auch wenn Sie die Sprache nicht verstehen, lohnt es sich, es anzuschauen. Wenn Sie die Geschichte kennen, dann können Sie sie einfach verfolgen, was auf der Bühne läuft und die wunderschöne Melodien werden Sie sicher verzaubern.

Die Geschichte spielt am Ende des zweiten Weltkriegs. Im Mittelpunkt steht eine Gruppe von verwaisten Kindern. Sie finden Obhut in einem trümmerhaften Schloss. Hier wohnt aber auch ein Erwachsener: Peter Simon, der berühmte Kapellmeister. Zuerst sehen die Kinder ihn als Gegner an und wollen ihn aufhängen. Aber bald entwickelt doch eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden Parteien und mit Hilfe der Kraft der Musik finden sie den Weg zueinander. Und als die Dorfbewohner das Schloss anfallen, verteidigen sie es gemeinsam. Währenddessen geht der Weltkrieg zu Ende und zum Schluss wird das Schloss auch offiziell, mit Hilfe des Kapellmeisters, ein Kinderheim, das endlich ein Zuhause für die Kinder wird.

20. August – Nationalfeiertag

Budapest open Air

Dieses Datum ist etwas besonders für die Ungaren. Es ist das Feiertag der Staatsgründung, die Krönung von Stephan I., und auch ein Ehrentag dafür, dass in Ungarn die christliche Religion gegen das Heidentum gesiegt hat.

An diesem Tag finden Sie überall in Ungarn, auch in Budapest die verschiedensten Programme, von morgens bis abends, und Sie können das Feuerwerk an der Donau bewundern.

Budapest wartet auf Sie auch im August! Machen Sie einen Termin bei uns und verbinden Sie es mit einigen angenehmen Tagen in der ungarischen Hauptstadt!

31.05.2019

Budapests schöne Strände

Endlich steht der Sommer vor der Tür! Mit dem Sommer kommt aber auch die Hitze, wer jetzt jedoch denkt, dass es in Budapest ungemütlich wird, irrt. Budapest hat Strände und Bäder, in denen man sich erfrischen kann. Somit muss man der europäischen Badehauptstadt sicherlich nicht entfliehen, sondern kann ganz im Gegenteil eine Auszeit von den heißen Sommertagen in Deutschlands Städten nehmen.

Das Römer Bad

Das Römer Bad - Aqua Spielplatz und Erlebnisbecken

Ein Ort an dem sich schon die Römer in Heilbädern entspannt haben. In diesen Tagen war es für die Römer eine heilige Stätte, heutzutage ist es ein Aqua Spielplatz und Erlebnisbecken. Außerdem können Kinder in einem Kinderbecken planschen und die Sportlichen unter uns im großen Schwimmbecken schwimmen. Das Bad ist nicht sehr groß, macht aber trotzdem viel her und es ist eigentlich für jeden etwas dabei. Im Jahre 2000, wurde das Römer Bad renoviert.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Das Paskal Bad

Das Paskal Bad - Wellness, Saunen und Massagen

Unser neuestes Bad in Budapest. Neben einem entspannenden Bad können Sie mit etwas Glück, Spitzensportler beim Training sehen. Waterpolo Mannschaften, sowie einige der besten Schwimmer der Zukunft nutzen es als Trainingsort.

In diesem Bad gibt es auch verschiedene Saunen, sowie Massagen. Außerhalb des Wellnessbereichs, finden Sie ein Schwimmbad, ein Heilbad und Ihre Kinder ein Kinderbecken. Mit einer speziellen Karte, können Sie in einer Wasserbar den Abend ausklingen lassen. Die Bar befindet sich in der Saunawelt und ist zwischen 19 bis 24 Uhr geöffnet. Der restliche Teil des Bads ist nur bis 20 Uhr geöffnet, macht jedoch schon um 6 Uhr morgens auf.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Der Palatinus Strand

Der Strand liegt mitten auf der Margareteninsel, hier können Sie viel erleben! Es gibt ganze 10 (!) Becken und die Kleinen lieben die Fünfbahn-Rutsche und das Wellenbad. Für die etwas Älteren unter uns, bietet sich die Wellnessanlage an. Dort finden Sie eine finnische und geothermische Sauna, ein Heilbad, Dampfbad und viele Massagen. Wollen Sie lieber etwas Sport treiben? Auch dann werden Sie fündig, der Palatinus Strand hat einen Bereich mit Fitnessgeräten. Nach dem Sport sollten Sie etwas essen, dafür steht Ihnen eine große Auswahl an Kiosks, Bars und Restaurants zur Auswahl.

Mehr Informationen finden Sie hier.

03.05.2019

Budapest im Frühling – 3 tolle Ideen für den Mai in Budapest

Heute haben wir Ihnen wieder verschiedene Programangebote für Budapest zusammengestellt. Jedes unserer drei heutigen Themen, können Sie im Mai erleben. Damit auch wirklich für jeden etwas dabei ist, haben wir uns drei komplett verschiedene Angebote herausgesucht. So hoffen wir, dass für jeden etwas dabei ist und für den ein oder anderen vielleicht auch zwei oder sogar drei der Angebote.

Höhle im Pál-Tal

Pál-Tal - die zweitgrößte Höhle Ungarns

Schon seit hundert Jahren besichtigen Menschen die zweitgrößte Höhle Ungarns. Sie liegt im II. Bezirk Budapests und kann seit 1919 besichtigt werden. Sehen Sie also, wie schon tausende Menschen mehrerer Generationen zuvor, die schönen Stalaktiten und interessanten Steinformen.

Damit man sich nicht erkältet, ist eine Jacke empfehlenswert. In der Höhle ist es das ganze Jahr über recht kühl. Falls vorhanden, sollte man Berg- oder Turnschuhe anziehen. Die Tour dauert in etwa 50 Minuten und das Ticket kostet ca. 5€. Bezahlen kann man Bar, aber auch mit der Kreditkarte.
Adresse: 1025 Budapest, Szépvölgyi Str. 162.

Adresse: 1025 Budapest, Szépvölgyi Str. 162.

Mit dem Luxusschiff über die Donau

Luxusschiff auf der Donau

Wer es etwas ruhiger mag, wird sich auf einem Luxusschiff sicherlich wohl fühlen. Von der Donau aus können Sie auf beide Stadtteile blicken, die berühmten Budapester Brücken bestaunen und noch vieles mehr sehen.

Die Schiffsfahrt ist sowohl tagsüber, als auch abends verfügbar. Vor allem abends, ist der Blick auf das erleuchtete Budapest wunderschön.

Die Kosten von 55€ pro Person erscheinen zwar im ersten Moment sehr hoch, jedoch wird einem einiges geboten und somit ist es ein eher günstiger Preis, für solch ein Luxusschiff. Zum einen ist die Schiffsfahrt sehr lange, so geht sie beispielsweise am Abend schon um 19:30 los und endet erst um 23Uhr, wieder am gleichen Ort. Außerdem bekommen Sie ein 4-Gänge Menü, auch für Vegetarier gibt es Alternativen. Dazu gibt es Musik in verschiedenen Genres und Sie können sogar einige Grundschritte der ungarischen Volkstänze lernen.

Die Schiffsfahrt findet jeden Tag statt, auf folgender Seite können Sie sich auf Deutsch informieren: Zur Seite

Bruderkrieg 1914-1918 – Eine Ausstellung für Interessierte des I. Weltkriegs

Eine gewaltige Ausstellung über den I. Weltkrieg. Sie erstreckt sich auf 2000 Quadratmeter. Sie behandelt die Zeit zwischen 1914 und 1922, dabei wird gezeigt, wie das Leben der Menschen vor dem Krieg und auch während dem Krieg war, aber auch wie die Soldaten jeden Tag um ihr Überleben kämpfen mussten. Vor allem für Geschichtsinteressierte eine tolle Gelegenheit, etwas über den ersten Weltkrieg zu sehen.

Die Ausstellung ist von 10-18 Uhr geöffnet, Montag ist Ruhetag. Für einen Erwachsenen liegt der Preis etwa bei 14€ und für eine Familie bei 25€. Auf folgender Seite können Sie sich weiter informieren (Englisch). Zur Seite

05.04.2019

Das Budapester Frühlingsfest

Zwischen dem 5. und 22. April findet Budapests berühmtes Frühlingsfest statt. Tatsächlich ist es in Europa weit über die Ungarischen Grenzen bekannt und ein riesen Spektakel. Die Festlichkeiten finden in über 40 Orten, in Budapest statt. Jeder findet etwas was ihm Spaß macht, egal ob jung oder alt, traditionell oder modern. Wer es eher kultivierter bevorzugt und vielleicht sogar etwas lernen möchte, ist bei den Orgelkonzerten, dem Jazz, dem Volkstanz und der Mittelalterlichen Kunst bzw. der Fotoausstellung aus der heutigen Zeit gut aufgehoben. Für unsere jüngeren Leser oder junggebliebenen, gibt es Popmusik und sogar Veranstaltungen mit Hashtag: #headsupbudapest.

Beispielhaft möchten wir Ihnen nun eine Auswahl des Programangebots vorstellen.

Sieg der Körper

Sieg der Körper

Diese beeindruckende Ausstellung, wurde unter anderem aus berühmten Häusern in London, Paris und Oxford ausgeliehen. Das Zentrum der Ausstellung werden die 30 Aktzeichnungen von Michelangelo bilden. Daneben werden weitere kongeniale italienische Maler aus dem 16. Jahrhundert gezeigt. Somit können Sie auch die Arbeiten Leonardos, Raffaellos, Sirnorellis, Bronzinos und weiterer begutachten.

Die Ausstellung startet am 5. April und wird über das Fest hinaus bis zum 30. Juni, im Museum of Fine Arts, zu sehen sein. Mehr Information

UNITED IN SOUND – Vereint durch Musik

Bei dieser Veranstaltung können Sie moderne afrikanische Musik kennen lernen. Die Mitglieder der Band kommen aus Ghana und Nigeria. Stevo Atambire, aus Ghana, spielt das Kologo meisterhaft. Bei einem Kologo handelt es sich um ein traditionelles, afrikanisches Instrument. Etuk Ubong spielt die Trompete und gilt als eines der vielversprechendsten Jazztalente Nigerias. Wayne Snow lebt heute in Berlin und spielt moderneren Jazz, seine Inspirationen kommen hauptsächlich aus Hip-Hop und Neo Soul.

Die Band vereint die traditionelle Afrikanische Musik, mit modernen Ansätzen und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Das Event findet statt am 6. April, 2019 20:00Uhr, in der A38 Ship — Concert Hall. Mehr Information

Konzert Ferenc Liszt

UNITED IN SOUND – Vereint durch Musik

Am 7. April wird die Sängerin Klára Kolonits, auf dem Piano begleitet von Bálint Zsoldos, die Musik von Ferenc Liszt wiederaufleben lassen. Zu Lebzeiten schrieb Ferenc Liszt über 70 Lieder, einige zu deutschen, französischen, italienischen und ungarischen Gedichten. Das Konzert verspricht ein schöner Abend zu werden, vor allem für Liebhaber der Musik von Ferenc Liszt geeignet.

Das Konzert findet in der „Budapest Music Center — Concert Hall“ am 07.04. um 19:30 statt. Mehr Information

Cinderella – Ballett

Am letzten Tag des Fests, wird Cinderella in einer Ballett Version gezeigt. Aufgeführt wird das Stück, von der renommierten „Ballet Company vom Mariinsky Theatre“. Die Ballet Company existiert schon seit dem 18. Jahrhundert und begeisterte über die Jahrhunderte Jung und Alt. Zwar haben sie sich dem Schutz der klassischen Traditionen des Balletts verschrieben, jedoch sind sie trotzdem offen, für Neuerungen des Genres. Aufgeführt wird Cinderella jeweils einmal nachmittags und abends, am letzten Tag des Frühlingsfests und momentan sind sogar noch Karten verfügbar.

Das Event findet am 22. April um 15 und 20 Uhr, im Erkel Theatre statt. Mehr Information

Informieren können Sie sich auf folgender Seite auf Englisch: Mehr Information

Auch die Eintrittskarten können Sie Online erwerben: Eintrittskarten erwerben

08.03.2019

Budapest hat auch im März viel zu bieten

Budapest hat auch im März viel zu bieten Nicht nur im Sommer können Sie viel erleben, in Budapest. Auch früher im Jahr, rund um den Frühlingsbeginn, warten in Budapest tolle Attraktionen auf Sie.

Die Pralinentour

Die Pralinentour

Unsere erste Station ist die Pralinentour. Hier werden Sie etwas über die Geschichte der Schokolade lernen, ungarische Geschichte sehen und natürlich ganz viel Süßes essen! Am Haupteingang wird Ihnen etwas zu Essen am Stäbchen gereicht. Dieses Stäbchen können Sie dann in einen Schokoladenbrunnen eintauchen und die noch warme, flüssige Schokolade, mit dem Essen genießen. Nachdem alle gekostet haben, geht es weiter in den Rákóczi Rittersaal, dort können Sie die Bilder vergangener Ungarischer Regenten bewundern. Auch hier gibt es immer wieder Schokoladenpröbchen. Anschließend führt Sie die Tour in den Rákóczi Keller, dort kriegen Erwachsene eine Schnapsprobe und Kinder etwas Süßes. Danach kommt es zu einem weiteren Highlight, Sie können Ihre eigene Schokolade zubereiten. So lernen Sie, wie man Schokolade zubereitet und können einer Schokolade Ihre persönliche Note verpassen! Bevor sich die Tour zum Ende neigt, sehen Sie noch einen Film über die Geschichte der Schokolade, mit der Möglichkeit zur anschließenden Diskussion. Zum Schluss machen Sie eine Zeitreise in den ersten Stühmer Schokoladenladen. Die Tour kostet ca. 8 Euro und dauert etwa zwei Stunden. Anmelden können Sie sich unter folgender Nummer: +36308221881

Das Orgel Konzert in der St. Stephan Basilika

Das Orgel Konzert in der St. Stephan Basilika

Die St. Stephan Basilika ist immer ein Besuch Wert, aber wenn Sie an einem Konzerttag in Budapest sind, sollten Sie sich die tollen Orgelkonzerte nicht entgehen lassen. Sie werden unter anderem Stücke von Mozart, Verdi und Bach hören. Beginn ist entweder um 17 oder um 20 Uhr. An welchen Tagen die Konzerte stattfinden und um welche Uhrzeit, können Sie unter folgender Webadresse nachlesen, dort können Sie auch die Karten kaufen

Heilbäder im Großen Krieg

Als letztes können wir Ihnen noch die Ausstellung über Heilbäder im Großen Krieg (I. Weltkrieg) empfehlen. Die Ausstellung kann den ganzen März bis zum 31. besucht werden. Sie werden erfahren, wie die Menschen während dem I. Weltkrieg die Heilbäder nutzten und daß Soldaten und wohlhabende Bürger gleichermaßen dort anzutreffen waren. Zu finden ist die Ausstellung im Museum für Kommerz und Gastgewerbe im 3. Bezirk (Korona Str. 1)

12.01.2019

Im Januar und Februar lohnt sich ein Besuch in Budapest

magischer Zauberer vom Zirkus

Im Januar und Februar lohnt sich ein Besuch in Budapest
Über Weihnachten und Silvester ist viel los, in der ungarischen Hauptstadt. Danach wird es etwas ruhiger, ein Besuch lohnt sich aber trotzdem. Damit Sie auch in den ersten beiden Monaten einen schönen Urlaub genießen können, haben wir einige Programme und Erlebnisse für Sie herausgesucht.

Fönix – Feuerzirkus
Der Fönix wird vom 20. – 26. Januar in der Stadt sein. Dieser Zirkus hat sich das „Feuer“ und den „Fönix“ im Namen redlich verdient. Neben den Feuershows können Sie sich darauf gefasst machen von Kevin Richters exotischer Kamel- und Zebrashow und anderen tollen Künstlern verblüfft zu werden. Selbst das Gebäude ist besonders, es ist das einzige Zirkusgebäude in Mitteleuropa, dass aus Stein gebaut ist.

Produziert wird die Show von den weltberühmten Brüdern Rippel, Ferenc Rippel und Viktor Rippel. Die Gebrüder werden auch als Artisten und Showdirektoren an der Show teilnehmen.

Hier können Sie die Karten kaufen:

Die Legende von Sissi
Die Tanzgruppe ExperiDance wird zweimal im Februar die Legende von Sissi zum Leben erwecken. Jeweils am 7. und 20. Februar werden sie die Liebesgeschichte aufführen. Begleitet wird der Tanz von dem weltberühmten Budapester Zigeuner Symphonieorchester.

Unter dem nachfolgenden Link können Sie sich einen Eindruck von der Show machen.
https://www.youtube.com/watch?v=4brWPFh7zWE&

Mehr Infos über Tickets und Termine finden Sie hier:
https://www.programturizmus.hu/ajanlat-experidance-liliomfi.html

Giuseppe Verdi: Nabucco
Im Theater Erkel wird es ab dem 11. Januar Giuseppe Verdis: Nabucco, zu sehen geben. Das beeindruckende Theater Erkel war über Jahrzehnte das größte Gebäude in Budapest. 2013 eröffnete es, nach Renovierungsarbeiten, erneut. Das Stück von Giuseppe Verdi war sein erster großer Erfolg, es behandelt in vier Akten die Freiheitsbestrebungen des jüdischen Volkes und die Taten und Verfehlungen des Protagonisten Nabucco.

Nachfolgend die Programinformationen für Giuseppe Verdis: Nabucco:
https://www.programturizmus.hu/ajanlat-verdi-nabucco.html

14.12.2018

Budapest hat auch schöne Weihnachtsmärkte

Budapest hat auch schöne Weihnachtsmärkte

Der Budapester Weihnachtsmarkt am Vörösmarty Platz hat es sogar in die Top 10 der schönsten Weihnachtsmärkte Europas geschafft. Mit seinen 3.000 – 4.000 jährlichen Besuchern, ist er der größte Weihnachtsmarkt Ungarns. Geöffnet sind die Märkte vom 9. November bis zum 29. Dezember. Besonders werden jedes Jahr die ungarischen Weine geschätzt, es gibt jedes Jahr Weine aus allen Regionen Ungarns. Will man seinen Wein auf dem Weihnachtsmarkt ausstellen, muss man ihn vorher von einer unabhängigen Jury testen lassen. Die Jury wählt dann die Weine für das aktuelle Jahr aus, dadurch weiß man als Besucher, dass nur die besten Weine ausgeschenkt werden. Neben den Weinen können sich die Besucher auch auf allerlei Süßwaren (zum Beispiel köstlich duftende Lebkuchen), selbstgemachte Marmeladen und Liköre und allerlei herzhaftes Essen freuen. Jedoch gibt es natürlich nicht nur Alkohol und Essen auf dem Weihnachtsmarkt, da wäre der riesige Weihnachtsbaum, allerlei Kunstwerke und die wunderschöne Beleuchtung, die jeden in Weihnachtsstimmung versetzt! Neben dem bekannten Weihnachtsmarkt am Vörösmarty Platz, wollen wir nun auch auf zwei weitere erwähnenswerte Budapester Weihnachtsmärkte eingehen.

Weihnachtsmarkt im Városháza Park (Rathaus Park)

Der Weihnachtsmarkt am Vörösmarty Platz ist zwar einer der schönsten Weihnachtsmärkte weltweit, aber für manche vielleicht etwas zu groß und hektisch. Ist das bei Ihnen der Fall? Dann sagt Ihnen vielleicht der Weihnachtsmarkt im Városháza Park mehr zu. Er ist nicht minder schön, aber etwas kleiner und überschaubarer. Ein großer Nachteil der Weihnachtsmärkte bei uns und auch in Ungarn, ist die klirrende Kälte. Bei diesem Weihnachtsmarkt muss Ihnen nicht die ganze Zeit kalt sein! Es gibt ein beheiztes Glashaus, in dem Konzerte und Theaterspiele, auf einer Bühne gespielt werden. Dort können sie sich etwas aufwärmen, etwas Gutes trinken und vielleicht etwas leckeres essen, während sie die Vorstellungen genießen. Dieser Markt ist ab dem 23. November für Sie geöffnet.

Advent auf dem Szent Istvan Platz (Stephansplatz)

Die Adventszeit auf dem Szent Istvan Platz zu genießen, ist vor allem für Kinder eine großartige Angelegenheit. Es gibt nämlich die Möglichkeit zum Schlittschuhlaufen, und Kinder unter 14 Jahren dürfen den Platz sogar kostenfrei benutzen! Für die Erwachsenen gibt es ein schönes Ambiente mit ausgeleuchteter Basilika, gutem traditionellen Weihnachtsgerichten und netter Volksmusik. Abends erstrahlt der Szent Istvan Platz in einem außergewöhnlichen Lichtspiel, in dessen Mittelpunkt die Basilika steht. Der Park hat vom 24. November bis zum 1. Januar geöffnet.

14.11.2018

Orientalische Baukunst in Budapest

Vor fast 500 Jahren stand Ungarn unter türkischer Herrschaft, welche etwa 150 Jahre andauerte. Viele der damaligen Bauten kann man auch heute noch besichtigen oder werden sogar noch genutzt. Besucht man beispielsweise eines der Bäder in Budapest, kann es sein, dass es noch aus dieser Zeit stammt.

Auch wenn heute noch einige Gebäude und Bäder erhalten sind, waren es zu der Zeit der türkischen Herrschaft deutlich mehr. Einige historische Quellen sprechen sogar von 69 Moscheen, 10 Kloster und 6 Bädern in Buda. Eine interessante Auswahl an orientalischer Baukunst haben wir nachfolgend für Sie zusammengestellt.

Gül Baba Türbe:

Die Türbe von Gül Baba

Eine Türbe ist das türkische Wort für ein Mausoleum bzw. eine Grabstätte. Die Türbe von Gül Baba steht heute noch in Budapest und kann auch besichtigt werden. Er war ein enger Vertrauter des damaligen Sultan Süleyman I. und angeblich hat Süleyman I. den Sarg von Gül Baba persönlich getragen. Gül Baba war ein Derwisch und Poet, Derwische sind Teil einer muslimischen Ordensgemeinschaft und gelten als eine Quelle der Klugheit, Heilkunst, Poesie und Weisheit. Im 16. Jahrhundert gab es auch ein Kloster von Gül Baba, welches das wichtigste in Buda war. Jedoch kann man heute nur noch die Türbe besichtigen. Die Besichtigung lohnt sich schon alleine, für den Blick über Budapest.

Moschee, Gebetzelle in Pest:

In der Gemeindekirche von Budapest wurde bei einer Restaurierung zwischen 1932-44 eine islamische Gebetszelle entdeckt, sie befindet sich an der südlichen Wand der Kirche und wurde rekonstruiert und neu bemalt.

Bad Rudas

Das Panoramabecken auf der Dachterrasse

Möchte man wirkliche orientalische Baukunst erleben und nicht nur besichtigen, kann man eines der 4 erhaltenen orientalischen Bäder besuchen. Von den Ursprünglich 6 Bädern sind die folgenden 4 Bäder auch heute noch in Betrieb: das Lukács Bad, das Király Bad, das Veli Bej Bad und das Rudas Bad. In den Thermischen Bädern kann man sich wunderbar entspannen und fühlt sich wie in einer anderen Zeit. Es gibt Heilbäder, Dampfbäder, Wannenbäder und vieles mehr. Sehr schön sind auch die Außenbäder, in denen man sich unter freiem Himmel entspannen kann.

Auch seinem Körper und seiner Haut tut man mit dem heißen Bad einen Gefallen, da die Quellen reich an verschiedenen Mineralstoffen ist.

Im Rudas Bad haben ca. 2000 Menschen Platz, um sich in den 21 Heilbädern, verschiedenen Wannenbädern, Bassins und vielem mehr zu entspannen. Freitags und samstags, ist das Bad sogar bis 4 Uhr in der Nacht geöffnet.

Ein besonderer Ort ist das Panoramabecken auf der Dachterrasse, mit direktem Blick auf die Donau.

18.10.2018

Historie bis heute – Jüdisches Leben in Budapest

Historie bis heute – Jüdisches Leben in Budapest Das alte jüdische Viertel liegt im VII. Bezirk von Budapest, entlang der Landstraße, die zur Donau führt. Zeitlich entstand das Viertel zwischen dem 18. und 19. Jahrhundert. Heute enthält es die meisten jüdischen Sehenswürdigkeiten, des Pester Stadtteils. Eine Auswahl der Sehenswürdigkeiten, stellen wir Ihnen nachfolgend vor.

Das jüdische Museum

Im Jahre 1916 wurde das jüdische Museum in einer Privatwohnung eröffnet. Es ist das erste jüdische Museum in ganz Ungarn und stellte schon zu Beginn annähernd 1500 Gegenstände aus. Im Museum kann man unter anderem alte Fotos, Gebrauchsgegenstände, Möbel und Briefe bewundern. Mehr zu dem Jüdische Museum

Die große Synagoge in der Dohány Straße:

Die große Synagoge

Wenn Sie schon im jüdischen Museum sind, lohnt sich auch ein Besuch der großen Synagoge, da sie im selben Gebäude angesiedelt ist. Die Eintrittskarte der Synagoge gilt unter anderem auch für das Museum, den Garten und den Heldentempel. Mit ihren 3000 Sitzplätzen ist die Synagoge die größte Europas und die zweitgrößte der Welt. Ihr Bau begann 1854 und im Jahre 1859 konnte die große Synagoge eingeweiht werden.

Wer mehr über die Synagoge erfahren möchte, kann auch an einer Gruppenführung teilnehmen. Die Führungen gibt es auch auf Deutsch und sind zu jeder Stunde möglich.

Beachten Sie hierfür die folgenden Öffnungszeiten:

Montag-Donnerstag: 10-16 Uhr
Freitag: 10-14 Uhr
Samstag: geschlossen
Sonntag: 10-16 Uhr

Mehr Informationen zu dem Thema

Baum des Lebens

Der Baum des Lebens

Vom Haupteingang der Synagoge führt ein Weg vorbei am jüdischen Friedhof und zum Garten der Synagoge, dem Garten der Helden. Dort steht ein beeindruckendes Denkmal, der Baum des Lebens. Der Baum besteht aus Metall und auf seinen Blättern stehen die Namen jüdischer Opfer. Das Mahnmal wurde 1991 errichtet und soll etwa 30.000 Namen auf seinen Blättern eingraviert haben. Ein schöner und zugleich ehrfürchtiger Ort.

Tour durch das jüdische Viertel

Um einen umfassenderen Einblick in das jüdische Leben zu erhalten, können Sie an einer Tour durch das jüdische Viertel teilnehmen. Diese führt Sie an die oben genannten Orte, aber beispielsweise auch auf den Friedhof der Märtyrer. Wählen können Sie aus einer langen-, sowie einer kurzen Tour. Die lange Tour dauert zwischen 3,5 und 4 Stunden und die kurze etwa 2,5 Stunden.

Kurze Tour
Lange Tour

21.09.2018

Aktivitäten in Budapest – Zoo, Aquaworld und Margareteninsel

Budapester Zoo

Budapester Zoo

Budapest hat den ältesten Zoologischen Garten Ungarns, gleichzeitig ist er auch einer der ältesten der Welt. In 2016 hatte der Budapester Zoo seinen 150. Jahrestag. Über 10.000 Tiere, aus 1.000 verschiedene Spezies, leben dort auf einer Fläche von 17 Hektar. Durch angepasste Lebensräume, kann sich jede Tierart im Budapester Zoo wohlfühlen und wird keinem Stress ausgesetzt. Dies zeigen auch die jährlichen Geburtenzahlen der Tiere.

Im Budapester Zoo, kann der Besucher alle 7 Kontinente besuchen, dabei hat jeder Kontinent einen eigenen Bereich, mit einer authentischen Vegetation. Eine schöne Dekoration und passende Gebäude, für die Tiere, komplettieren das Gesamtbild. Grünflächen und schön gestaltete Wege lassen zeitweise vergessen, dass man in einem Zoo unterwegs ist. Viele klassische Bauwerke, aus dem frühen 20. Jahrhundert, wurden erhalten und neue Gebäude werden diesem Stil angepasst.

Für den Budapester Zoo sollte man einen ganzen Tag einplanen.

Aquaworld Budapest

An der Stadtgrenze von Budapest liegt die Aquaworld, dabei handelt es sich um eine große Erlebnis-Wasserwelt. Die Aquaworld hat nicht nur für Familien mit Kindern etwas zu bieten. Es gibt Surf- und Wellenbecken, 11 Riesenrutschen, Spielplätze und Animationsprogramme, aber auch ein Wellnes-und Fitnesszentrum. Nach dem Spaß auf den Rutschen oder im Wellenbecken, kann man sich im Spa oder der Sauna erholen. Essen kann man dann im hauseigenen Restaurant mit Bar.

Die Aquaworld betreibt auch einen kostenfreien Shuttlebus, dieser fährt während des Tages vom Stadtzentrum (Heldenplatz) zur Aquaworld. Den Fahrplan kann man auf der Webseite der Aquaworld ansehen. Man sollte früh genug an der Haltestelle sein, um einen Platz zu bekommen. Es lohnt sich den frühsten und spätesten Shuttlebus zu nehmen, da man leicht einen ganzen Tag in der Aquaworld verbringen kann.

Margareteninsel

Die Margareteninsel in Budapest

Ein ganz besonderer Ort in Budapest ist die Margareteninsel, sie liegt in der Mitte von Budapest, um sie herum fließt die Donau. Die Insel ist ein sehr geschichtsträchtiger Ort, hier kann man das Mittelalter neu erleben. Auf der Insel kann man Sport treiben, aber auch einen entspannten Spaziergang genießen. Im Sommer werden auf einer Freilichtbühne Theaterstücke aufgeführt. Da auf der Insel keine Autos oder Motorräder fahren, kann man einmal richtig abschalten oder in Ruhe seinem Sport nachgehen.

Auch sonst bietet die Insel viele Freizeitaktivitäten. Da wäre zum Beispiel der Palatinus Stand (geöffnet von Frühling bis Herbst), ein kleiner Tierpark und der Japangarten mit den Schildkröten. Für Jogger gibt es eine 5 Kilometer lange Joggingzone, um die Insel herum. Wer dann abends etwas essen möchte, findet mehrere berühmte Restaurants vor. Ein Besuch wert ist sicherlich auch die Hajós Alfréd Schwimmhalle. Wenn man Glück hat, sieht man vielleicht sogar etwas von den Olympischen Siegern der ungarischen Wasserballmanschaft, die dort regelmäßig trainieren. Auf der Margareteninsel kann man ein paar Stunden oder einen Tag die Hektik der Großstadt vergessen und sich eine Zeit der Ruhe gönnen. Wer nicht gut zu Fuß ist, kann sich die Insel auch mit dem Fahrrad oder dem Tuk-Tuk anschauen.

24.08.2018

Spannende Reise in die Geschichte: Historische Museen in Budapest

Nationalmuseum

Das Ungarische Nationalmuseum

Das berühmteste Museum des Landes ist das Ungarische Nationalmuseum. Es bietet nicht nur einen detaillierten Einblick in die ungarische Geschichte, sondern begeistert auch Kunst- und Kulturfreunde. Für Architekturfreunde wird das Gebäude ein einzigartiges Erlebnis sein. 1847 wurde das Gebäude fertiggestellt, und im folgenden Jahr sollte dieses Gebäude ein Zeichen der Revolution und der Unabhängigkeit werden, als an den Toren des Museums der berühmte Dichter, Sándor Petőfi eine Rede hielt. Übrigens war dieses Museum das dritte öffentlich zugängliche Großmuseum in ganz Europa.

Aufgrund der zentralen Lage kann das Ungarische Nationalmuseum sehr leicht erreicht werden: es ist im Herzen der Stadt, zwischen der Erzsébet- und der Freiheitbrücke. Praktisch alle öffentlichen Verkehrsmittel können genutzt werden, um zum Museum zu gelangen.

Haus des Terrors

Es ist in der Andrássy út 60 untergebracht und soll an die Herrschaft das Faschismus und den nach Ende des Zweiten Weltkriegs folgenden Sozialismus in Ungarn erinnern und stellt dabei beide Regime in seiner Ausstellung gegenüber. Die Ausstellung ist beeindruckend, sehr interessant (bezüglich Besetzung von Ungarn 1944 - 1956) und lehrreich. Auch für Schulklassen zu empfehlen. Es lohnt sich auf jeden Fall einen Audioguide zu mieten (gibt es auch auf Deutsch), denn die Beschriftung ist meist auf Ungarisch. Man sollte 3-4 Stunden Zeit einplanen.

Memento Park

Der Memento Park

Der Memento Park, der „Friedhof des Kommunismus“ ist ein Freiluftmuseum, das eine Sammlung von Denkmälern aus der Zeit des Realsozialismus umfasst. Vor 1989 befanden sich viele kommunistische Denkmäler überall in Ungarn. Dann kam die Frage, was soll mit denen werden, da die kommunistische Zeit endlich vorbei war. Ein ungarischer Literaturhistoriker, Laszlo Szörényi, schlug vor, diese an einem Ort zu sammeln. Der Budapester Statuenpark liefert ein höchst zivilisiertes Beispiel eines distanzierenden und doch bewahrenden Umgangs mit ungeliebten Zeugnissen der Vergangenheit. Für Besucher, die keine persönlichen Erfahrungen mit einem kommunistischen Regime verbinden, mag der Memento Park ein Kuriosum sein, während vorgeprägte Menschen an eine Ära zurückerinnert werden. Die Statuen sind überraschend groß und beeindrucken durch ihre monumentale Erscheinung.

Budapest, XXII. Bezirk, Szabadkai utca Ecke Balatoni út
Öffnungszeiten: 10 Uhr bis Sonnenuntergang