Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

labial:

Lagebezeichnung für: lippenwärts, der Lippe zugewandt.:

Labialbogen:

Drahtbogen an herausnehmbaren kieferorthopädischen Geräten, der vor den Frontzähnen (an-)liegt . Hält die Lippe ab, bewegt die Frontzähne nach innen und wirkt als Halteelement.:

Lachen:

Wir alle sollten öfters mal wieder herzlichst lachen....:

Langzeitprovisorium:

Kronen und Brücken, die für einen begrenzten Zeitraum (einige Monate bis Jahre) eingegliedert werden. In der Regel laborgefertigte metallverstärkte Kunststoffkronen/-brücken. Wird eingesetzt, um beispielweise eine neue Bisslage zu testen, Umbauvorgänge nach Parodontalbehandlungen oder Zahnextraktionen abzuwarten.:

Lappenoperation:

1. plastisch-chirurgischer Eingriff, bei dem ein Haut- oder Schleimhautlappen vom Kieferknochen gelöst wird, um Wunden oder Defekte zu decken.:

Laser:

Kurzwort für Light amplification by stimulated emission of radiation. Gerät zur Erzeugung eines dicht gebündelten Lichtstrahls. Findet in der Zahnmedizin Verwendung: z.B. bei chirurgischen Eingriffen, beim Schweißen von Metallwerkstoffen im Dentallabor, als Schweißlaser in der Prothetik, um besonders bioverträgliche Fügestellen zu erhalten und bei Wurzelkanalaufbereitungen; weniger gebräuchlich beim Präparieren von Schmelz und Dentin.:

Läsion:

umschriebene Verletzung (z.B. nach Trauma) oder Störung der Funktion bei Erkrankung.:

Leitungsanästhesie:

Örtliche Betäubung, bei der der Nerv an seinem Stamm mit Anästhetikum umspritzt wird, so dass die weiterführenden Nerven und das entsprechende Versorgungsgebiet betäubt sind. Im Gegensatz zur >>Infiltrationsanästhesie.:

Lentulo:

Feine Füllspirale, mit der bei einer Wurzelkanalbehandlung Wurzelfüllpaste in die Tiefe des Wurzelkanals eingebracht (einrotiert) wird.:

Ligament(um):

Zugfestes, bindegewebiges Band, das die Beweglichkeit der Gelenke und Organe auf ein sinnvolles Maß einschränkt und dadurch stabilisiert.:

Lingualbügel:

Auch Sublingualbügel, Unterzungenbügel; gebogener oder gegossener Metallbügel, der die Seitenzahnsättel (Prothesenteile) rechts und links bei einer Unterkieferteilprothese miteinander verbindet (großer Verbinder).:

Linkow - Blattimplantat:

Ein in den Kieferknochen eingebrachtes blattförmiges Implantat aus Titan, zum Ersatz mehrerer Zähne. Haben heute einen sehr beschränkten oder keinen Anwendungsbereich.:

Lokalanästhesie:

Örtliche Betäubung zur Ausschaltung sensibler Nerven (Schmerzausschaltung) eines bestimmten Körpergebietes vor operativen Eingriffen und/oder bei starken Schmerzen. Nur geringe Beeinflussung des Zentralennervensystems. Je nach Art und Technik unterscheidet man die Infiltrationsanästhesie, die Leitungsanästhesie und die Oberflächenanästhesie. Die pharmakologischen Substanzen zur Lokalanästhesie wirken chemisch auf die Leitfähigkeit der Nervenströme.:

Lückengebiss:

Natürliches Gebiss mit fehlenden Zähnen.:

Luxation:

Verrenkung; vollständige Aufhebung der gelenkigen Verbindung zweier Knochen.:

* Tarif: normale Telefongebühren für einen Anruf nach Deutschland.

Rufen Sie uns unter der Nummer gebührenfrei an:
Wir informieren Sie gerne!
Deutschland 0800 - 222 33 62
 
Schweiz 0800 - 72 00 72*
 
Für Anrufer aus dem Ausland:
+4989 210 831 6000*
 
Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar !
Sie können uns auch über
ein Online-Formular schreiben.
 
Preise Zahnbehandlung in Ungarn
 
Finanzierung und Ratenzahlung für ihre Zahnbehandlung!
 
Bei Fragen zu einer Zahnbehandlung in Ungarn stellen wir Ihnen ein Formular zur Verfügung Haben Sie Fragen?
Wir helfen gerne!
Top